Verborgene Kunst - Die figürlichen Sänften und Särge in Ghana

von Regula Tschumi
Zustand: Neu
€ 78,00
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
Regula Tschumi Verborgene Kunst - Die figürlichen Sänften und Särge in Ghana
Regula Tschumi - Verborgene Kunst - Die figürlichen Sänften und Särge in Ghana

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

€ 78,00 inkl. USt.
Nur noch 1 Stück verfügbar Nur noch 3 Stück verfügbar
Lieferung: zwischen Freitag, 4. Februar 2022 und Dienstag, 8. Februar 2022
Verkauf & Versand: Dodax

Beschreibung

Die figürlichen Särge der Ga sind seit der Ausstellung "Les Magiciens de la terre" in Paris 1989 weltweit als Kunstwerke anerkannt. Ihre Erfindung wird allgemein dem Sargschreiner Kane Kwei (1925-1992) aus Teshie zugeschrieben. Regula Tschumi hinterfragt in ihrem Buch die in der Kunstwelt etablierten Deutungen der figürlichen Särge. Sie geht erstmals auch den in westlichen Kunstkreisen kaum bekannten figürlichen Sänften nach, die bis anhin als Vorläufer der figürlichen Särge galten.

Regula Tschumis Arbeit basiert auf mehreren Jahren Feldforschung, die sie von 2002 bis 2012 in mehreren Etappen in der Region Greater Accra durchgeführt hat. Um mehr über die Sänften und Särge zu erfahren, hat sie die Kultur der Ga, ihre Religion, ihre künstlerischen Ausdrucksformen, ihre Geschichte und ihre Beerdigungen erforscht. Sänften und Särge werden also im Kontext der Lebenswelt betrachtet, aus der sie sich entwickelt haben und in der sie benutzt wurden. Erst mit diesem breiten interdisziplinären Ansatz vermag die Autorin die Zusammenhänge zwischen den figürlichen Sänften und Särgen aufzudecken und den Sinn dieser künstlerischen Ausdrucksform zu erklären.

Mitwirkende

Autor:
Regula Tschumi

Weitere Informationen

Anmerkung Illustrationen:
280 Farbabbildungen
Medientyp:
Buch gebunden
Verlag:
Till Schaap Edition
Biografie:
Die Ethnologin Regula Tschumi verbrachte im Rahmen ihrer Forschung mehrere Jahre im Süden Ghanas. 2013 promovierte sie mit einer kunst-und religionsethnologischen Arbeit zu den figürlichen Sänften der Ga in Ghana. Sie war an verschiedenen Ausstellungsprojekten beteiligt. Sie publizierte mehrere Artikel in Kunstkatalogen und Fachzeitungen sowie den 2006 erschienen Text-Bild-Band „Die vergrabenen Schätze der Ga“, der 2008 ins Englische und 2011 ins Französische übersetzt wurde. Regula Tschumi lebt in Bern.
Sprache:
Deutsch
Seitenanzahl:
230
Zusammenfassung:
Die figürlichen Sänften in Ghana. Kultur, Religion und künstlerische Ausdrucksformen der Ga in Ghana. Erstmals werden die figürlichen Sänften im Kontext ihrer Lebenswelt untersucht und ihr Sinn aufgedeckt sowie mit unveröffentlichtem Bildmaterial dokumentiert.

Stammdaten

Produkttyp:
Buch Gebunden
Verpackungsabmessungen:
0.284 x 0.222 x 0.027 m; 1.31 kg
GTIN:
09783038280989
DUIN:
P3JOGUPUMLL
€ 78,00
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um deinen Besuch effizienter zu gestalten und dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicke daher bitte auf "Cookies akzeptieren"! Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.