Tagträumereien

von Ernst Luger
Zustand: Neu
€ 14,90
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
Ernst Luger Tagträumereien
Ernst Luger - Tagträumereien

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

€ 14,90 inkl. USt.
Nur noch 1 Stück verfügbar Nur noch 1 Stück verfügbar
Lieferung: zwischen Montag, 7. Februar 2022 und Mittwoch, 9. Februar 2022
Verkauf & Versand: Dodax

Beschreibung

Ein neuer Tag beginnt, es ist ruhig, noch scheint die Welt in Ordnung. Doch schon bald beginnen die Menschen ihr Tagwerk, und dann geht‘s rund auf dem Erdball. Da mischen sich Freud und Leid, Gut und Böse, Leben und Tod ein und wühlen den Alltag erst so richtig auf. Einige Ereignisse haben keine langen Vorgeschichten, entwickeln sich spontan. Erfreuliches löst positive Gefühle aus, negative Ereignisse hingegen verursachen oft Befürchtungen, Ängste, Schrecken oder gar Phobien.
Die hier erzählten Geschichten entsprechen nicht der puren Realität, aber sind schon gar nicht realitätsfremd. Vorrangig wurden sie geschrieben, um den Leser zu unterhalten, jedoch auch, um seine Fantasie in Schwung zu bringen. Solche Geschichten beschäftigen Zuhörer wie auch Leserschaft nicht nur im Moment, nein, sie sind oft Auslöser, Hintergrund oder gar Motor ganz persönlicher Träume.
Ernst Luger spielt dabei gewissermaßen den „Hofnarren“ und will mit seinen Erzählungen die Leserschaft nicht nur amüsieren, sondern versucht ihnen dabei ganz hintergründig einen Spiegel vorzuhalten.

Mitwirkende

Autor:
Ernst Luger

Weitere Informationen

Einleitung:
Ein neuer Tag beginnt, es ist ruhig, noch scheint die Welt in Ordnung zu sein. Doch schon bald werden wir Menschen
mit unserem Tagwerk beginnen und dann geht’s wieder rund auf dem Erdball. Da mischen sich Freud und Leid, Gut und Böse, Leben und Tod unter unseresgleichen und wühlen unseren grauen Alltag so richtig auf. Einige unserer Erlebnisse haben keine langen Vorgeschichten, entwickeln sich spontan und bereiten uns oftmals unvergessliche Nachwehen wie auch freudige Momente. Erfreuliches löst viele positive Gefühle aus, negative Ereignisse hingegen zeichnen oft verantwortlich für Befürchtungen, Ängste, Schrecken bis hin zu Paniken und Phobien.
Manche dieser Episoden sind so skurril, kurios, sagenhaft oder rätselhaft, dass sie gerne in Form von Erzählungen
an Dritte weitergegeben oder für die Nachwelt niedergeschrieben werden. Doch nicht alle diese Darstellungen entsprechen hundertprozentig der erlebten Realität. Einiges davon entsteht meist als reine Fiktion, um das Erlebte epochaler erscheinen zu lassen, oder auch nur um Mitmenschen zu amüsieren und zu begeistern. Manch einer nutzt auch solche Gelegenheiten, um die eigene Person in ein besseres Licht zu rücken oder seinen Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Egal wie, eines haben die meisten dieser Erzählungen gemeinsam, sie beruhen auf einem wahren Kern und regen dadurch unsere Fantasie an. Sie beschäftigen uns nicht nur im Moment, nein, sie sind oft Auslöser, Hintergrund oder gar Motor unserer ganz persönlichen Träume.
Auch die folgenden Geschichten stellen einen Mix aus Erlebtem und Erdachtem dar, entsprechen darum nicht immer der Realität, sind aber auf keinen Fall realitätsfremd. Vorrangig habe ich sie geschrieben, um euch, liebe
Leser, zu unterhalten, jedoch auch, um eure Fantasie etwas anzuregen.
Wer etwas Interessantes liest, der projiziert die gelesenen Szenen, ganz nach eigener Vorstellung, gern auf seine
Kopfkinoleinwand. Das kommt einem Träumen mit offenen Augen gleich. Je bunter und lebhafter man sich dabei
seine Traumwelt vorstellt, desto unterhaltsamer gestaltet sich das Lesevergnügen. Darum meine Bitte: Nehmt
nicht alles allzu ernst, denn ich bin hier gewissermaßen als Hofnarr unterwegs, der euch mit seinen Erzählungen vornehmlich amüsieren und nicht euer Gewissen zusätzlich belasten will. Jedoch solltet ihr dabei auf keinen Fall vergessen,
dass diese Geschichten nicht nur rein illusorische, sondern auch reelle Vorkommnisse aus unserem gemeinsamen
„Tun und Lassen“ widerspiegeln.
Bitte nehmt Platz in eurem Kopfkino und macht es euch gemütlich. Nun wünsche ich euch viel Vergnügen beim Träumen mit offenen Augen.
Ernst Luger
Sprache:
Deutsch
Exzerpt:
Ein neuer Tag beginnt, es ist ruhig, noch scheint die Welt in Ordnung zu sein. Doch schon bald werden wir Menschenmit unserem Tagwerk beginnen und dann geht's wieder rund auf dem Erdball. Da mischen sich Freud und Leid, Gut und Böse, Leben und Tod unter unseresgleichen und wühlen unseren grauen Alltag so richtig auf. Einige unserer Erlebnisse haben keine langen Vorgeschichten, entwickeln sich spontan und bereiten uns oftmals unvergessliche Nachwehen wie auch freudige Momente. Erfreuliches löst viele positive Gefühle aus, negative Ereignisse hingegen zeichnen oft verantwortlich für Befürchtungen, Ängste, Schrecken bis hin zu Paniken und Phobien.Manche dieser Episoden sind so skurril, kurios, sagenhaft oder rätselhaft, dass sie gerne in Form von Erzählungenan Dritte weitergegeben oder für die Nachwelt niedergeschrieben werden. Doch nicht alle diese Darstellungen entsprechen hundertprozentig der erlebten Realität. Einiges davon entsteht meist als reine Fiktion, um das Erlebte epochaler erscheinen zu lassen, oder auch nur um Mitmenschen zu amüsieren und zu begeistern. Manch einer nutzt auch solche Gelegenheiten, um die eigene Person in ein besseres Licht zu rücken oder seinen Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Egal wie, eines haben die meisten dieser Erzählungen gemeinsam, sie beruhen auf einem wahren Kern und regen dadurch unsere Fantasie an. Sie beschäftigen uns nicht nur im Moment, nein, sie sind oft Auslöser, Hintergrund oder gar Motor unserer ganz persönlichen Träume.Auch die folgenden Geschichten stellen einen Mix aus Erlebtem und Erdachtem dar, entsprechen darum nicht immer der Realität, sind aber auf keinen Fall realitätsfremd. Vorrangig habe ich sie geschrieben, um euch, liebeLeser, zu unterhalten, jedoch auch, um eure Fantasie etwas anzuregen.Wer etwas Interessantes liest, der projiziert die gelesenen Szenen, ganz nach eigener Vorstellung, gern auf seineKopfkinoleinwand. Das kommt einem Träumen mit offenen Augen gleich. Je bunter und lebhafter man sich dabeiseine Traumwelt vorstellt, desto unterhaltsamer gestaltet sich das Lesevergnügen. Darum meine Bitte: Nehmtnicht alles allzu ernst, denn ich bin hier gewissermaßen als Hofnarr unterwegs, der euch mit seinen Erzählungen vornehmlich amüsieren und nicht euer Gewissen zusätzlich belasten will. Jedoch solltet ihr dabei auf keinen Fall vergessen,dass diese Geschichten nicht nur rein illusorische, sondern auch reelle Vorkommnisse aus unserem gemeinsamen"Tun und Lassen" widerspiegeln.Bitte nehmt Platz in eurem Kopfkino und macht es euch gemütlich. Nun wünsche ich euch viel Vergnügen beim Träumen mit offenen Augen.Ernst Luger
Seitenanzahl:
216
Medientyp:
Taschenbuch
Verlag:
Verlag Kern

Stammdaten

Produkttyp:
Taschenbuch
Verpackungsabmessungen:
0.198 x 0.134 x 0.016 m; 0.505 kg
GTIN:
09783957163455
DUIN:
285PMGFU02G
€ 14,90
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um deinen Besuch effizienter zu gestalten und dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicke daher bitte auf "Cookies akzeptieren"! Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.