Über den kläglichen Zustand der jungen Lehrer (w/m) – Die Leiden des jungen Homo Studemus am jungen Homo Scolasticus - Die Leiden des jungen Homo Studemus am jungen Homo Scolasticus

von DERRIK BANDTWORCK
Zustand: Neu
€ 19,99
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
DERRIK BANDTWORCK Über den kläglichen Zustand der jungen Lehrer (w/m) – Die Leiden des jungen Homo Studemus am jungen Homo Scolasticus - Die Leiden des jungen Homo Studemus am jungen Homo Scolasticus
DERRIK BANDTWORCK - Über den kläglichen Zustand der jungen Lehrer (w/m) – Die Leiden des jungen Homo Studemus am jungen Homo Scolasticus - Die Leiden des jungen Homo Studemus am jungen Homo Scolasticus

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

€ 19,99 inkl. USt.
Nur noch 1 Stück verfügbar Nur noch 1 Stück verfügbar
Lieferung: zwischen Dienstag, 2. November 2021 und Donnerstag, 4. November 2021
Verkauf & Versand: Dodax

Beschreibung

EIN UNGEWÖHNLICHER VERSUCH ÜBER DEN KLÄGLICHEN ZUSTAND DER JUNGEN LEHRER: Die seit Darwin bekannte minimale, genetische Differenz zwischen Homo Sapiens (Affe: 99,40 %) und Homo Erectus (Mensch: 100 %) hält die letztere Kreatur bekanntlich nicht davon ab sich als vielfach omnipotenter zu halten als das erstere Geschöpf. Dieser Homo Erectus hat sich für die Erde im Prinzip schon als Homo Error erwiesen. Eine weitere Besonderheit des Homo Errectus hatte dem männlichen Unwesen (99,40 %) die Festlegung seiner Superiorität bis in die Mitte der Siebziger Jahre des vorigen Jahrhunderts gesetzlich ermöglicht, das weibliche Wesen (0,60 %) lediglich als dessen Appendix und somit als minderwertig einzustufen. Nun hat auch die sogenannte „weibliche ‚Emanzipation‘“ bedauerlicherweise nur zu einer weiblichen Einstellung geführt, derenPhänomenologie und Expression an jenes Patriarchat und jenen Chauvinismus des bis 1974 gültigen Ehegesetzes erinnert, ähnlich obstruktive bzw. gewalttätige „Gesetzmäßigkeiten“ im Sinne eines Rollentausches zu vollziehen. Interessanterweise können nicht einmal die homosexuellen Beziehungen unter Frauen [w/w=f(m)] und Männern [m=f(w)/m] diese verkrustete Tradition des Beherrscht-Werden-Wollens und Herrschen-Wollens brechen. Strukturell gleichwertige Polarisationen bestehen ebenfalls zwischen dem Homo Infantus und Homo Parentus wie auch dem Homo Studemus und Homo Scolasticus: Der Letztere hält sich für superior, den Ersteren für inferior. Was Homo Studemus und Homo Scolasticus betrifft, ist mehr als hinreichend viel Bedauernswertes wie Erkenntnisreiches über die bedauernswerte Situation der Lehrer (w/m), ihrer nicht weniger bedauernswerteren „Dienstherrchen wie -Frauchen“ (w/m) und der ihnen anvertrauten noch bedauernswerteren „Schutzbefohlenen“ (w/m) seit Siegfried Bernfeld an und für sich veröffentlicht worden, Lehren für die Lehrenden zugunsten der Lernenden gezogen zu haben – nicht bis dato, sondern bis – sagen wir – Anfang der Siebziger.

Mitwirkende

Autor:
DERRIK BANDTWORCK
TALAMIN TODORSKI
GEORG OSSWALD

Weitere Informationen

Medientyp:
Taschenbuch
Verlag:
epubli
Biografie:
BANDTWORCK, DERRIK
ZWISCHEN PRIVATLEBEN, ARBEITSLEBEN UND POLITIK BESTEHT KEIN UNTERSCHIED. DAS IST WENIGEN IM SINNE DER URSACHE UND KONSEQUENZEN KLAR. IN DIESEM SINNE WÜRDE ICH MEIN LEBEN GERNE IN FOLGENDE PARABEL FASSEN: (BERUF) HIER VERTRITT ER DAS PRINZIP DER STRAFKONKURRENZ À TOUT PRIX (PRIVAT) DORT LEIDET ER MIT SEINEN KINDERN UNTER DEM STRAFZWANG DER KOPFNOTEN, DEM FÜHRUNGSZEUGNISPRÜFUNGSZWANG, DEM BUSSEXAMENSZWANG, ALSO DEM STRAFKONKURRENZZWANG IN DER STRAFANSTALT DER ERSTEN STUNDE: DER SCHULE. - DA WOLLTE ICH NICHT MEHR MITMACHEN.

TODORSKI, TALAMIN
ZWISCHEN PRIVATLEBEN, ARBEITSLEBEN UND POLITIK BESTEHT KEIN UNTERSCHIED. DAS IST WENIGEN IM SINNE DER URSACHE UND KONSEQUENZEN KLAR. IN DIESEM SINNE WÜRDE ICH MEIN LEBEN GERNE IN FOLGENDE PARABEL FASSEN: (BERUF) HIER IST ER VERTRETER MODERNER STRAFPRODUKTIONSTECHNIKEN (PRIVAT) DORT ERLEBT ER IN GESPRÄCHEN DIE ÖDE UND INHALTSLOSIGKEIT DER STRAFARBEIT. - DA WOLLTE ICH NICHT MEHR MITMACHEN.

OSSWALD, GEORG
ZWISCHEN PRIVATLEBEN, ARBEITSLEBEN UND POLITIK BESTEHT KEIN UNTERSCHIED. DAS IST WENIGEN IM SINNE DER URSACHE UND KONSEQUENZEN KLAR. IN DIESEM SINNE WÜRDE ICH MEIN LEBEN GERNE IN FOLGENDE PARABEL FASSEN: A'S SCHULD IST DURCH ZWEIFEL URTEILBAR. B'S UNSCHULD IST DURCH ZWEIFEL VERURTEILBAR. - DA WOLLTE ICH NICHT MEHR MITMACHEN.
Sprache:
Deutsch
Interesse Alter:
18+
Seitenanzahl:
68
Zusammenfassung:
WIE GEWINNT MAN DEN EINSTIEG IN DEN KLÄGLICHEN ZUSTAND DER JUNGEN LEHRER? ES FOLGT EIN UNGEWÖHNLICHER VERSUCH.

Stammdaten

Produkttyp:
Taschenbuch
GTIN:
09783741849305
DUIN:
89FFD5O8LDE
€ 19,99
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um deinen Besuch effizienter zu gestalten und dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicke daher bitte auf "Cookies akzeptieren"! Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.