Die Imagination im Fach Geschichte

von Gindt, Noemi
Zustand: Neu
€ 49,99
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
Gindt, Noemi Die Imagination im Fach Geschichte
Gindt, Noemi - Die Imagination im Fach Geschichte

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

€ 49,99 inkl. USt.
Nur noch 1 Stück verfügbar Nur noch 1 Stück verfügbar
Lieferung: zwischen Freitag, 6. August 2021 und Dienstag, 10. August 2021
Verkauf & Versand: Dodax EU

Andere Kaufoptionen

1 Angebot für € 49,99

Verkauft von Dodax

€ 49,99 inkl. USt.
Zustand: Neu
Kostenloser Versand
Lieferung: zwischen Freitag, 6. August 2021 und Dienstag, 10. August 2021
Andere Kaufoptionen anzeigen

Beschreibung


Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, Université du Luxembourg, Sprache: Deutsch, Abstract: Auch wenn die Imagination als pädagogischer Ansatz bis zu diesem Zeitpunkt noch wenig erforscht ist, kann behauptet werden, dass sie eine gewisse Rolle beim Lernen und Verstehen spielt. Besonders im Fach Geschichte scheint sie eine Voraussetzung zu sein, um die SchülerInnen auf anschauliche Weise an historische Ereignisse heranzuführen. Daher beschäftigt sich diese Studie mit der Bedeutung der Imagination im Fach Geschichte und geht darauf ein, wie SchülerInnen mit Hilfe ihrer eigenen Imagination Vergangenes kennen lernen und verstehen können. Genauer analysiert sie, welche Unterschiede es bei den imaginativen Prozessen gibt, wenn die SchülerInnen historische Themen mittels audiovisueller bzw. schriftlicher Quellen erarbeiten. Ziel dieser Arbeit ist es neue, pädagogische und didaktische
Vorgehensweisen in Bezug auf imaginative Aufgaben im Fach Geschichte zu erfassen.

Hierfür wurden unterschiedliche Aktivitäten mit einer Klasse von 14 SchülerInnen durchgeführt. Während einerseits das Thema des Mittelalters mit Hilfe von audiovisuellen Quellen erarbeitet wurde, eigneten sich andererseits die SchülerInnen
das Thema der Hexenverfolgung durch schriftliche Quellen an. Zu jedem der beiden Themen wurden unterschiedliche imaginative Aufgaben durchgeführt. Die Daten wurden anhand einer Produktanalyse, einer qualitativen Beobachtung, und einer
qualitativen Befragung der SchülerInnen, sowie des Klassenlehrers erhoben.

Die Ergebnisse fielen unterschiedlich aus. Während die Art der Quellen einen gewissen Einfluss auf die inneren Vorstellungsbilder der SchülerInnen ausübte, schien es bei der
Empathiefähigkeit keine Rolle zu spielen, mit welchen Quellen sie arbeiteten. Eine bedeutende Rolle bei imaginativen Aufgaben spielten auch die Bilder der audiovisuellen Quellen, da sie zu einem besseren Verständnis, sowie zu einem
größeren Lernzuwachs beitrugen. Sollten jedoch Vorstellungsbilder de- und rekonstruiert werden, so hing der Erfolg nicht von der Art der Quellen ab, sondern eher von der Form der Konfrontation der SchülerInnen mit der Thematik. Aus dieser Studie geht schlussendlich hervor, dass die audiovisuellen Quellen einen interessanten Ausgangspunkt für imaginative Aufgaben darstellen und nicht als Antagonismus der Imagination fungieren.

Mitwirkende

Autor:
Gindt, Noemi

Weitere Informationen

Medientyp:
Taschenbuch
Verlag:
GRIN Verlag
Sprache:
Deutsch
Seitenanzahl:
188

Stammdaten

Produkttyp:
Taschenbuch
Verpackungsabmessungen:
0.21 x 0.148 x 0.011 m; 0.254 kg
GTIN:
09783656912255
DUIN:
P7S86N9KVU2
€ 49,99
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um deinen Besuch effizienter zu gestalten und dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicke daher bitte auf "Cookies akzeptieren"! Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.