Historia del Olvido - Poemas

von Miguel Alfonso Torres Morales
Zustand: Neu
€ 81,00
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
Miguel Alfonso Torres Morales Historia del Olvido - Poemas
Miguel Alfonso Torres Morales - Historia del Olvido - Poemas

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

€ 81,00 inkl. USt.
Nur noch 1 Stück verfügbar Nur noch 5 Stück verfügbar Mehr als 10 Stück verfügbar
Lieferung: zwischen Donnerstag, 14. Juli 2022 und Montag, 18. Juli 2022
Verkauf & Versand: Dodax

Beschreibung

Jeder Gedichtband dieser solaren Schaffensperiode (1995–1997) kann als die verzweifelte Suche nach einer Selbstdefinition des jungen Dichters aufgefasst werden, der nur in der Sprache und in den Spielen, die diese ermöglicht, seine wahre Heimat zu finden glaubte. Das Opus beginnt mit Oden und Elegien an die peruanische Heimat und an die unbekannte Inselwelt Kubas. Über die quasi fotografische Erschaffung einer malerischen Topografie erlernt der Dichter die Fokussierung auf konkrete Motive, sodass seine gefühlte Einsamkeit in der Kreativität überwunden wird. Aber dieses opulente Werk ist nicht lediglich Konzentrationsarbeit noch creatio ex nihilo, sondern speist sich vom lexikographischen Reichtum der spanischen Sprache und kann auch die verschiedensten Sprachregister in Perú bemühen. Die Suche nach einem verborgenen Sinn hinter der Aussage zitiert nicht nur den kryptischen Góngora und den naiven García Lorca, sondern auch antike Stimmen wie Ovid und Schöpfer wie Jacques Réda. In der dabei erreichten Synthese, ›Hijos de la Mar‹, wird der Leser als aktives Werkzeug der Geschichte angeredet und die in der Regel jambischen Elfsilber verdeutlichen die Höhe- und Tiefpunkte der Gattung, das Wechselspiel zwischen Begeisterung und Tragödie. In dieser Dialektik eingebettet hat das Du das letzte Wort.
Zwar kann man jeden Band unabhängig voneinander (vor)lesen, aber die chronologische Reihenfolge dokumentiert die Entwicklung und Neuerfindung der lyrischen Stimme. Wie große Planeten kreisen diese dreizehn Werke um eine unsichtbare Mitte. Am Ende hebt diese ›Geschichte des Vergessens‹ in einem einmaligen Akt der Rekapitulation das Vergessen auf: »In jedem Wort gibt es einen Schatten, aber auch viel Licht.«

Mitwirkende

Autor:
Miguel Alfonso Torres Morales

Weitere Informationen

Biografie:
Miguel Alfonso Torres Morales, geboren in Arequipa (Perú), besuchte die Deutsche Schule in Lima und studierte in Bonn Philosophie, Germanistik und Romanistik. Nach seiner Promotion unterrichtete er u.a. DaF an seiner alten Schule und für das Goethe-Institut in Lima. Seine Lehrjahre vollendete er mit der Lehrerausbildung am Studienseminar II in Hannover. Seit 2003 arbeitet er als Lehrer in Niedersachsen, zunächst im märchenhaften Buxtehude, dann am Rande der Lüneburger Heide.
Sprache:
Deutsch
Spanisch
Auflage:
1
Seitenanzahl:
700
Medientyp:
Buch gebunden
Verlag:
Königshausen u. Neumann

Stammdaten

Produkttyp:
Taschenbuch
Veröffentlichungsdatum:
30. Juli 2021
Verpackungsabmessungen:
0.24 x 0.167 x 0.055 m;
GTIN:
09783826073120
DUIN:
S8QGOFI51PS
€ 81,00
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um deinen Besuch effizienter zu gestalten und dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicke daher bitte auf "Cookies akzeptieren"! Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.