Schwierige Schauplätze - (NS)-Kultstätten in Nordwestdeutschland-Eine Dokumentation zur regionalen Kulturgeschichte des Dritten Reiches

von Gerhard Kaldewei
Zustand: Neu
€ 34,80
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
Gerhard Kaldewei Schwierige Schauplätze - (NS)-Kultstätten in Nordwestdeutschland-Eine Dokumentation zur regionalen Kulturgeschichte des Dritten Reiches
Gerhard Kaldewei - Schwierige Schauplätze - (NS)-Kultstätten in Nordwestdeutschland-Eine Dokumentation zur regionalen Kulturgeschichte des Dritten Reiches

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

€ 34,80 inkl. USt.
Nur noch 1 Stück verfügbar Nur noch 1 Stück verfügbar
Lieferung: zwischen Mittwoch, 2. Februar 2022 und Freitag, 4. Februar 2022
Verkauf & Versand: Dodax

Beschreibung

Im Oktober 1933 wurde im NS "Reichsmusterdorf" Dötlingen im Oldenburger Land ein gewaltiges sog. "Machtergreifungs-Denkmal" in Form eines regionaltypischen Findlingssteines- verziert mit einem großen ausgemeißelten Hakenkreuz und der entsprechenden Jahreszahl- auf dem Gierenberg errichtet.

Es war eine der frühesten (NS) Kultstätten zur Machtergreifung der Nationalsozialisten unter Adolf Hitler im Deutschen Reich. In der Zeit des Dritten Reiches wurden insbesondere auch in den nordwestdeutschen NS-Regionen Niedersachsen und Westfalen eine ganze Reihe solcher und anderer (NS) Kultstätten in verschiedenen kleinen und größeren Orten entweder neu errichtet oder zweckentsprechend aus- bzw. umgebaut. Diese nationalsozialistischen "kulturellen Mittelpunkte" - so merkten z.B. Heinrich Himmler und Alfred Rosenberg schon frühzeitig an - sollten vor allem auch in Nordwestdeutschland liegen, z.B. "in der Heimat des von Himmler so geschätzten Stammes der Sachsen."
Deshalb sollten aber auch solche Zeugnisse nationalsozialistischer Selbst- oder Machtinszenierung durch Belege der Unterdrückung und des Zusammenbruchs in einen historischen Kontext gestellt werden.
In diesem noch immer gültigen Gesamtkontext sollen die in dieser Studie vorgestellten nordwestdeutschen "NS) Kultstätten durchaus als zeithistorisch beispielhafte "Schwierige Schauplätze" identifiziert werden und damit auch einen notwendigen Beitrag zur regionalen Kulturgeschichte des Dritten Reiches liefern:

Mitwirkende

Autor:
Gerhard Kaldewei

Weitere Informationen

Anmerkung Illustrationen:
zahlreiche s/w Abbildungen
Sprache:
Deutsch
Seitenanzahl:
408
Medientyp:
Taschenbuch
Verlag:
Isensee, Florian, GmbH

Stammdaten

Produkttyp:
Taschenbuch
GTIN:
09783730813324
DUIN:
8LRQHJO1F2M
€ 34,80
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um deinen Besuch effizienter zu gestalten und dir mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicke daher bitte auf "Cookies akzeptieren"! Nähere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.