GRATIS LIEFERUNG - OHNE MINDESTBESTELLWERT - SICHER BEZAHLEN - GROSSE AUSWAHL - KLEINE PREISE

>
>
>

Dir gefällt dieses Produkt? Sag's weiter!

Beschreibung

Der Begriff der demokratischen Freiheit meint nicht nur diejenige Freiheit, die sich in politischen Institutionen und Verfahren verwirklicht. Vielmehr kann demokratische Freiheit in einem politischen Sinn nur dann angemessen verstanden werden, wenn sie als Ausdruck einer Kultur der Freiheit begriffen wird, die die Lebensführung im ganzen betrifft. In einer systematisch angelegten Theoriegeschichte zeigt Juliane Rebentisch, daß sich für das Verständnis der demokratischen Freiheitskultur besonders viel von ihren philosophischen Kritikern lernen läßt. Von Platon bis Carl Schmitt artikuliert sich die Kritik an der demokratischen Kultur als eine Kritik an deren "Ästhetisierung". Die demokratische Kultur der Freiheit zu verteidigen heißt daher, ihre Ästhetisierung zu rechtfertigen.

Rezension

"Es steckt wieder viel neuere französische Theorie, und das heißt immer auch poetisch angehauchte Emphase, in Rebentischs Interpretation. Aber alles in allem ist ihr Buch im Tonfall wohltuend unspektakulär und ebenso sachkundig wie elegant geschrieben."
Josef Früchtl, Frankfurter Allgemeine Zeitung 12.06.2012

Mitwirkende

Autor Juliane Rebentisch

Biographie Juliane Rebentisch

Juliane Rebentisch ist Professorin für Philosophie/Ästhetik an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main.

Produktdetails

DUIN RGS1UU5MV1U

GTIN 9783518296134

Veröffentlichungsdatum 08.12.2011

Sprache Deutsch

Seitenanzahl 396

Produkttyp Taschenbuch

Größe 178 x 20 x 108  mm

Produktgewicht 238 g

Die Kunst der Freiheit

Zur Dialektik demokratischer Existenz

Juliane Rebentisch

€ 18,00

Verkäufer: Dodax

Lieferdatum: zwischen Dienstag, 6. März und Donnerstag, 8. März

Zustand: Neu

inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG
1
€ 18,00
inklusive MwSt. - GRATIS LIEFERUNG